ZIMA Wien formiert sich

ZIMA Wien
formiert sich

Wachstum der Stadt Wien maßgeblich mitgestalten.

Dornbirn | Wien, 21. Juni 2017 – Die ZIMA Holding AG mit Hauptsitz in Dornbirn (Vorarlberg) ist der führende private Immobilienentwickler im deutschsprachigen Alpenraum. Mit der Expansion in die Bundeshauptstadt und des Aufbaus der Niederlassung Wien schafft die Unternehmensgruppe den Lückenschluss im deutschsprachigen Alpenraum Richtung Osten. Das Team um Geschäftsführer Erwin Brauchart und Standortleiter Mag. Thomas Thaler will mit Wohnungsneubauprojekten das Wachstum der Stadt Wien maßgeblich mitgestalten. Es befinden sich aktuell drei Großprojekte mit rund 770 Wohneinheiten und einem Projektvolumen von ca. EUR 180 Mio. in Vorbereitung.

„Für uns stellt die Bundeshauptstadt Wien und die Umgebung einen attraktiven Wachstumsmarkt dar“, so Mag. Alexander Nußbaumer, CEO und Inhaber der ZIMA Unternehmensgruppe über Expansions-pläne der ZIMA. „Wohnen im Zentrum ist eine anhaltende Tendenz. Weltweit geht der Trend vermehrt dahin, dass Menschen wieder in Großstädte ziehen.“ Auch aus diesem Grund weitet ZIMA seine Aktivitäten auf Wien aus. „Wien ist eine der lebenswertesten Städte der Welt und verfügt im Vergleich zu anderen Großstädten noch über ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis“, erläutert Nußbaumer diesen Schritt. „Somit bleibt die Unternehmensgruppe auch in ihrem 45. Jahr in der geografischen Ausdehnung ihrem Kernmarkt, dem deutschsprachigen Alpenraum, treu. Denn neben dem Stammsitz in Dornbirn und der neuen Dependance in Wien befinden sich weitere Niederlassungen in Innsbruck, Lauterach, Bozen, München, Röthis und St. Gallen. Wir nennen es gerne unser ‚Wohnzimmer Alpenraum‘.“

Die neu firmierte ZIMA Wien GmbH mit erfahrenen Immobilienprofis rund um Geschäftsführer Erwin Brauchart und Standortleiter Mag. Thomas Thaler will das Wachstum der Stadt Wien maßgeblich mit-gestalten. „Besondere Projekte zu akquirieren, Immobilien zu entwickeln, zu bauen und direkt zu verkaufen ist die Basis des ZIMA Geschäftsmodells, mit welchem wir auch in Wien antreten“, so Geschäftsführer Erwin Brauchart. „Das klassische ZIMA Produkt entwickeln wir für Menschen mit entsprechendem Anspruch an Wohnqualität, Preis, Zuverlässigkeit und Seriosität und genau das möchten wir in Zukunft auch in Wien anbieten und realisieren.“

In Wien mit rund 770 Wohnungen am Start
Im Oktober 2016 wurde das neue Büro, in fußläufiger Entfernung zum Stephansdom, bezogen. Das mittlerweile sechsköpfige Team an erfahrenen Immobilienprofis hat aktuell drei Großprojekte in Vorbereitung. „Mit rund 770 Neubauwohnungen sowie einem Projektvolumen von insgesamt ca. EUR 180 Mio. werden wir uns auch in Wien entsprechend nachhaltig etablieren können“, so Geschäftsführer Erwin Brauchart über die ersten anstehenden Projekte.

Aktuell laufen die Vorbereitungen und Planungen für zwei der insgesamt drei Projekte: Diese befinden sich beide im 22. Bezirk, dem aktuell am stärksten wachsenden Stadtteil Wiens. Derzeit wohnen etwa 180.000 Personen in der Donaustadt. Die zwei Entwicklungsprojekte verfügen über eine ideale Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und befinden sich in der Breitenleer bzw. Donaufelder Straße.

Projektdaten Donaufelderstraße, Kirschblütenpark

Projektname: Kirschblüte – zu Hause im Park
Standort: Donaufelder Straße 164, 1220 Wien
Bauträger: ZIMA Wien GmbH, Plankengasse 7, 1010 Wien
Architekten: HUSS HAWLIK Architekten ZT GmbH, Neuwaldegger Straße 14, 1170 Wien
Grundfläche gesamt: ca. 11.000 m²
Nutzfläche gesamt: ca. 24.700m²
ca. 380 Wohnungen
2 bis 4-Zimmer Wohnungen, Gewerbe im EG straßenseitig,
ca.  240 Tiefgaragenstellplätze
Projektvolumen: ca. 100 Mio. Euro

Standortvision und inhaltliche Schwerpunkte:
Wien zählt zu den attraktivsten und lebenswertesten Städten Europas. Wien Donaustadt punktet als am stärksten wachsender Bezirk in Wien, derzeit mit ca. 180.000 Einwohnern. Viel Neues entsteht in den nächsten Jahren in und um den Kirschblütenpark – ca. 900 Wohnungen alleine in diesem Areal. Unser Projekt komplettiert und arrondiert die umfangreichen Bautätigkeiten rund um den Kirschblütenpark und schafft einen ausgewogenen Wohnungsmix für Eigennutzer und Kapitalanleger. Attraktiver Wohnraum zu einem angemessenen Preis.

Projektidee
Der Kirschblütenpark wird für Fußgänger direkt an die Donaufelder Straße im Norden und im Westen an die Nippongasse angebunden. Die fußläufige Erschließung des Parks durch öffentliche Durchgänge Nord-Süd/Ost-West verbessert die Wohnsituation wesentlich. ZUHAUSE IM PARK sowie WOHNEN MIT WEITLÄUFIGEM GRÜNBLICK auf den 2 ha großen Kirschblütenpark vermitteln ein besonders ruhiges Wohnambiente „mitten im Park“. Das Projekt überzeugt sowohl durch die Grünruhelage im Kirschblütenpark als auch durch beste Infrastruktur – fußläufige Nähe zu allen wichtigen Nahversorgern und zur U1-Kagran bzw. EKZ Donauzentrum.

Sehr gute öffentliche Anbindung:   
» U1 / Straßenbahn / Bus
» 20 Min. zum Stephansplatz
» 25 Min. zum Hauptbahnhof Wien

Standortkonzept
» Drei Baukörper – „T“-förmig  straßenseitig, „U“-förmig zum Park/Nippongasse, „I“-förmig mitten im Kirschblütenpark
» Einzigartiger und unverbaubarer Parkblick
» Beste Infrastruktur – fußläufig durch den Park zur U1/Kagran und zum Donauzentrum
» In nur 5 Minuten mit dem Rad zum Erholungsgebiet alte Donau
» Moderne und vielseitige Grundrisse
» Hochwertige Ausstattung
» Wohnungen mit großen Balkonen, Terrassen und Gärten im Erdgeschoß
» Stadtentwicklungsgebiet „Kagran West“ / Forum Donaustadt als Impulsgeber
» Ideal für Kapitalanleger und Eigennutzer (unmittelbare Nähe zur „Vetmed“ mit ca. 2.300 Studieren den und ca. 1.350 Mitarbeitern)
» großzügige Erschließung des Parkareals hin zur Donaufelder Straße

Projektplanung:
Status: In Planung
Umfang: 3 Baukörper | 380 Wohneinheiten
Verkaufsstart: 2018
Projektvolumen: ca. EUR 100 Mio.
Fertigstellung: Ende 2020

Projektdaten Breitenleer Straße

Projektname: Breitenleer Straße 29, 1220 Wien
Standort: Breitenleer Straße 29; Senekowitschgasse 2; Ludwig-Reindl-Gasse 1
Bauträger: ZIMA Wien GmbH, Plankengasse 7, 1010 Wien
Architekten: K/A/D ZT-GmbH, Kopfgasse 8/1, 1130 Wien
Grundfläche gesamt: ca. 4.200m²
Nutzfläche gesamt: Wohnen und Gewerbe ca. 11.000 m²
ca. 100 Tiefgaragenstellplätze
Projektvolumen: ca. 40 Mio. Euro

Standortvision und inhaltliche Schwerpunkte:
Die Liegenschaft befindet sich im 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt, einem der aufstrebenden Bezirke Wiens, der in den vergangenen Jahren einen enormen Einwohner-Zuwachs verzeichnet hat. In unmittelbarer Nähe sind Nahversorger für das tägliche Leben zu Fuß erreichbar. Wenige Autominuten bzw. nur eine Busstation (Buslinie 24A direkt vor der Haustür) entfernt, befindet sich der Gewerbepark Kagran mit sehr umfangreichen Einkaufsmöglichkeiten, sowie IKEA und OBI. Mit der Buslinie 24A ist man ebenfalls in wenigen Minuten bei der U-Bahnstation U1 Kagraner Platz mit weiteren Einkaufsmöglichkeiten. Durch den Abbruch des aufgelassenen ÖAMTC Gebäudes und den Neubau entsteht zeitgerechter, attraktiver Wohnraum.

Sehr gute öffentliche Anbindung:   
» U1 Kagraner Platz / Bus 24A
» 25 Min. zum Stephansplatz
» 30 Min. zum Hauptbahnhof Wien

Standortkonzept
» Moderne, praktische Grundrisse
» Lichtdurchflutete, helle Räume
» Hochwertige Ausstattung
» alle Wohnungen mit großen Balkonen oder Terrassen
» Ideal für Kapitalanleger

Projektplanung:
Status: In Planung
Umfang: 1 Baukörper | 187 Wohneinheiten inkl. Gewerbeeinheiten
Verkaufsstart: Herbst 2017
Projektvolumen: ca. EUR 40 Mio.
Fertigstellung: Anfang 2020
ZIMA Holding Factsheet

ZIMA Vorstand
• Mag. Alexander Nußbaumer | Vorstandsvorsitzender und Inhaber der ZIMA Gruppe
• Manfred Bauer, MBA | Finanzvorstand

ZIMA Aufsichtsrat
• Anton Stöckl | Vorsitzender
• Mag. Peter Waldner, Dr. Andreas Grohs, Peter Mettler, Prof. Dr. Sven Bienert | Mitglieder

Milestones
Seit 1971 entwickelt die in Vorarlberg gegründete ZIMA als inhabergeführte Unternehmensgruppe besondere Immobilien zum Wohnen, Arbeiten und Einkaufen im deutschsprachigen Alpenraum. Nach der Grundsteinlegung in Vorarlberg folgten Standorteröffnungen in Innsbruck und Bozen. 2009 lag das EGT erstmals über EUR 5 Mio. Es folgten weitere Niederlassungen in München und St. Gallen. 2015 lag das EGT erstmals über EUR 10 Mio. bei einer Jahresgesamtleistung von EUR 174 Mio. Zuletzt wurde das Büro in Wien eröffnet. In mehr als 45 Jahren wurden über 6.500 Wohnungen gebaut und Betriebsansiedlungen für über 6.000 Arbeitsplätze geschaffen.

Namensgebung
Der Name leitet sich aus der Kombination der Nachnamen der beiden Unternehmensgründer Horst Zimmermann und DI Franz Markowski ab.

ZIMA – Einfach besonders
•    Der führende private Immobilienentwickler im Alpenraum
•    Immobilienwirtschaft ist unsere Leidenschaft und Kompetenz
•    Handschlagqualität und Marktkenntnis schaffen ambitionierte Realisierungen
•    Finanzielle Unabhängigkeit und Flexibilität sichern schnelle Handlungsfähigkeit

Grundwerte – Der Blick für das Wesentliche
Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg. Wer Tag für Tag nach Spitzenleistungen sucht, wird schließlich Maßstäbe setzen. Besondere Projekte zu akquirieren, Immobilien zu entwickeln, zu bauen und zu verwerten ist die Basis des Geschäftsmodells der ZIMA. Dabei wird die Komplexität der Projektentwicklung auf das Wesentliche verdichtet und die Werte „Lebensqualität“ und „Sicherheit“ werden für die künftigen Eigentümer und Investoren geschaffen.

Leistungsspektrum
•    Wohnen: für Menschen mit gehobenen Ansprüchen.
•    Handel und Gewerbe: funktionierende Standorte für florierende Umsätze und nachhaltige
Werte für Unternehmen mit Visionen.
•    Quartiersentwicklung: für besondere Lebensräume mit Mehrwert zum Wohnen, Arbeiten,
Einkaufen und Leben.
•    Bauherrenpartnerschaft: für eine partnerschaftliche Realisierung individueller Ansprüche.

Niederlassungen
Dornbirn, Innsbruck, Wien (A), Bozen (I), München (D), St. Gallen (CH)

ZIMA Holding AG | Kennzahlen 2016
Jahresgesamtleistung: EUR 174 Mio.
Entwicklung 2011-2016:  +18 % pro Jahr im Durchschnitt
Mitarbeiter: 183 total, davon 128 in Vorarlberg; 9 Lehrlinge, Frauenanteil 25 %
Projektpipeline: 3.300 Wohneinheiten
EUR 1.170 Mio. gesamt (incl. Gewerbe)
Standorte: Dornbirn, Innsbruck, St. Gallen, Bozen, München, Wien

Referenzen (Auszug)
Die Projekte variieren von großen, gemischten Quartiersentwicklungen, innerstädtische Verbauungen in Ballungszentren über klassische regionale Projekte im gesamten deutschsprachigen Alpenraum. Dabei deckt ZIMA das gesamte Immobilienspektrum von Neubauwohnungen über geförderte Eigentumswohnungen, Handels- und Gewerbeflächen sowie Anlegerkonzepte ab.

Tirol
• Tivoli Quartier, Innsbruck
• Lodenareal, Innsbruck,
• Sonnenhang, Innsbruck
• Hungerburg Mariabrunn, Innsbruck
• Wohnen am Gießen, Innsbruck
• Q1 – Leben am Pechepark
• Kreuzgasse, Innsbruck/Arzl
• Sonnental, Kitzbühel
• Smart Living, Kitzbühel
• Lux Alpin Residenzen Living, Reith bei Kitzbühel
• Lux Golf Residenzen, Westendorf bei Kitzbühel

München
Leben am Ostpark, München-Perlach
LUX Living, Pullach
Das Goehte, München
Finkennest, Freising
Alter Posthof, Tegernsee

Vorarlberg
• Kaiserpark, Lustenau
• Zanzenberg, Dornbirn
• Obdorfpark, Bludenz
• Brändlepark, Bregenz
• Augasse, Bregenz

Südtirol
• Manzonistrasse, Meran
• Grieser Auen, Bozen
• Kösslerhof, Terlan

Schweiz
• Wohnbauprojekte in Gams, Sennwald und Staad

Handel und Gewerbe
• Oberscheider Car Wash, Rankweil
• Fachmärkte Winterthur und Schänis (Schweiz)
• Passage 22,  Rankweil
• Mc Donalds, Lustenau

Rückfragehinweis
Markus Hämmerle | Leiter Marketing ZIMA Unternehmensgruppe
ZIMA Holding AG, Lustenauerstraße 64,6850 Dornbirn
Tel.: +43 5572 38 38 102
Mail: markus.haemmerle@zima.at

Beatrix Skias | Kobza Integra Public Relations GmbH
Lehárgasse 7, Stiege 1, Mezzanin, 1060 Wien
Tel.: +43 1 522 55 50 301
Mob:  +43 664 434 24 21
Mail: b.skias@kobzaintegra.com

ZIMA Wien
formiert sich

KONTAKT

Wir freuen uns über Ihre Anfrage
 
 
Markus Hämmerle

Markus Hämmerle
Ihr Ansprechpartner

Ich stehe Ihnen gerne zur Seite um Ihre offenen Fragen zu beantworten.
Tel. +43 5572-3838
E-Mail: presse@zima.at