Projektvorstellung Obdorfpark

Wohnanlage Obdorfpark
Projektvorstellung

Projektvorstellung der Wohnanlage “Obdorfpark” in Bludenz

Dornbirn, 9. März 2016 – In der Alpenstadt Bludenz realisiert ZIMA ein Wohnprojekt und schafft damit ein äußerst attraktives Wohnungsangebot in Zentrumsnähe. Im „Obdorfpark“ wird eine über 5.000 m² große Liegenschaft verdichtet und soll zukünftig Bewohnern die Fusion aus Natur und Stadtleben ermöglichen. Das architektonische Konzept orientiert sich am Thema „Wohnen im Park“, während die zentrumsnahe Lage eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung garantiert.

In der Alpenstadt Bludenz wird damit auch ein weiteres attraktives Baufeld geschlossen und bietet attraktiven Wohnraum mit einer fast idealen Kombination aus Natur und Stadtleben. „Die Achse Innenstadt – Muttersberg ist eines der Stadtentwicklungsflächen, welche einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der Stadt Bludenz, aber auch zur Belebung des Stadt- und Wohnkerns beitragen werden. Diese Verdichtung im innerstädtischen Bereich, mit einer entsprechend sorgfältigen Grünraumplanung sorgt für eine weitere Aufwertung unserer Alpenstadt“, freut sich Bürgermeister Mandi Katzenmayer über den baulichen Lückenschluss im Obdorfpark.

„In der Projektentwicklung dieser über 5.000 m² großen Liegenschaft war es uns von vornherein ein Anliegen, die außergewöhnlichen Standortvorteile in ein harmonisches Wohnkonzept miteinfließen zu lassen“, erläutert ZIMA Wohnbau GF Karl-Heinz Steiner, „denn diese Hanglagen sind wirklich etwas Einzigartiges und bieten eine entsprechend besondere Wohnqualität.“

Hochwertiges Wohnen im Park
Die neue Wohnanlage entsteht zwischen dem Muttersberg und dem Stadtzentrum in Bludenz. Es werden insgesamt fünf Gebäude mit jeweils zwischen 8 und 11 Wohneinheiten erstellt. Während ein Baukörper am oberen Teil des Grundstückes ausgerichtet ist, stehen die restlichen 4 Häuser versetzt in die Tiefe des Grundstückes nebeneinander. Die Hanglage ermöglicht die optimale Ausrichtung jeder einzelnen Wohnung. Geplant sind Grundrisse mit Zwei-, Drei- und Vier-Zimmer Wohnungen. Die gesamte Wohnraumfläche beläuft sich auf 3.800 m². Das Projektvolumen beträgt ca. 16,5 Mio. Euro.

„Durch die offene Architektur und die dynamische Gestaltung der Freiflächen wollen wir ein Gefühl von „Wohnen im Park“ schaffen“, erklärt DI Christian Zottele vom Architekturbüro zottele.malin architekten gmbh, „Großzügige Terrassen und Gartenflächen runden das Konzept ab.“ Es werden zudem eine gemeinsame Tiefgarage und Kellerabteile zur Verfügung stehen. Jede Wohnung ist barrierefrei zugänglich.

Die Stadt zwischen den Bergen
Die Alpenstadt im Walgau ist Zentrum von fünf Tälern und verbindet Natur, Kultur und Urbanität. Bei der Auswahl des Grundstücks und Entwicklung des Neubaus stand die Wohnqualität im Vordergrund. Die neue Wohnanlage „Obdorfpark“ befindet sich in sonniger Hanglage und bietet von den Terrassen jeder Wohnung aus einen traumhaften Blick in die Berge der Alpenstadt.

In der Alpenregion Bludenz bietet sich eine Vielzahl an Naherholungsmöglichkeiten in landschaftlich reizvoller Umgebung sowie eine große Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten. Sowohl der ZIMBA-Park, das Lünersee-Areal sowie das Stadtzentrum bieten ein ideales Shoppingerlebnis. In unmittelbarer Nähe des Wohnprojektes befindet sich die Volksschule Obdorf und der Kindergarten.

Das Wohnobjekt bietet eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung. Vor der Tür gibt es eine Bushaltestelle und die Autobahn A14 ist in kurzer Zeit erreichbar. Auch der als Sonnenterrasse von Bludenz-Nüziders bezeichnete Muttersberg liegt als beliebtes Ausflugsziel in geringer Entfernung. Wöchentliche Märkte und ein abwechslungsreiches Kulturangebot machen das Alpenstädtchen Bludenz zu einem beliebten Wohnort.

Fact-Box: Obdorfpark Bludenz

  • Bauträger: ZIMA Wohn Baugesellschaft mbH
  • Planung: Arch. Büro zottele.mallin architekten zt gmbh
  • Standort: Bludenz
  • Lage: Obdorfweg
  • Nutzung: Wohnen in 5 Häusern mit jeweils zwischen 8 und 11 Wohnungen
  • Gesamtflächen:
    Fläche Wohnraum: 3.800 m²
    Fläche Gewerbe: keine
  • Energiequelle: VKW-Erdsonden-Anlage
  • Baustart: Sommer 2017
  • Geplante Fertigstellung: Frühjahr 2019
  • Projektvolumen: 16,5 Mio
  • Verkauf: ZIMA Wohn Baugesellschaft mbH, Eberhard Stimpel

Wohnanlage Obdorfpark
Projektvorstellung

KONTAKT

Wir freuen uns über Ihre Anfrage
 
 
Markus Hämmerle

Markus Hämmerle
Ihr Ansprechpartner

Ich stehe Ihnen gerne zur Seite um Ihre offenen Fragen zu beantworten.
Tel. +43 5572-3838
E-Mail: presse@zima.at